Copyright Metadata

Google-Bildersuche jetzt mit Urheberinformationen

Durch die Google-Bildersuche können Fotos schnell und einfach gefunden und verwendet werden. Dass nicht alle Bilder frei zur Verfügung stehen und für eine Nutzung meist die Zustimmung des Urhebers erforderlich ist, wissen viele Nutzer nicht – sehr zum Leidwesen der Fotografen. Die meisten Fotografen dürfte es daher erfreuen, dass die Google-Bildersuche in Zukunft direkt an den Bildern Metadaten zu Urhebern und Rechteinhabern anzeigt.

Die neue Bildersuche entstand im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen Google, dem internationalen Dachverband der Bildindustrie CEPIC sowie dem IPTC, Weltverband von Nachrichtenagenturen und Zeitungen für die technische Normierung des Nachrichtenaustausches. Direkt neben dem Bild sollen sich laut Google die Metainformationen „Creator“, „Credit“ und in den kommenden Wochen auch „Copyright Notice“ anzeigen lassen, sofern das hochgeladene Bild über diese Informationen verfügt. Diese Informationen werden durch einen Klick auf das Feld „Image Credits“ sichtbar. Bisher war es nur über mehrere Zwischenschritte möglich, an diese Informationen zu gelangen.

Ebenfalls in Partnerschaft mit CEPIC und IPTC möchte Google eine Anleitung für Fotografen, Fotoagenturen und Verlage erstellen, die erklärt, wie Urheberrechtsinformationen in Bild-Metadaten aufgenommen werden.

 

Was bringt die neue Google-Bildersuche?

Sicherlich wird der Bilddiebstahl durch die zusätzlichen Urheberinformationen in der Google-Bildersuche nicht verhindert werden können. Dennoch ist das neue Feature zu begrüßen, denn es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Immerhin wird es Nutzern nun wesentlich erleichtert, an urheberrechtlich relevante Informationen zu gelangen und somit urheberrechtlichen Streitigkeiten gar nicht erst entstehen zu lassen. Möglicherweise wird sogar die allgemeine Wahrnehmung zu Bildrechtsfragen geschärft.

Obwohl die neue Google-Bildersuche eine deutliche Verbesserung darstellt, wird die Nutzung von Fotos ohne Erwerb der Lizenz mit ziemlicher Sicherheit nicht nachlassen. Das ist nach wie vor ärgerlich für Fotografen, Bildagenturen und alle anderen Urheber respektive Copyright-Inhaber. Allerdings steht ihnen mit Copytrack ein starker Partner zur Seite, um gegen Bilderdiebstahl außerhalb des privaten Rahmens effektiv vorzugehen. Die Copytrack Suchmaschine findet geklaute Bilder im Internet zuverlässig und ermöglicht Ihnen die internationale Durchsetzung von Urheberrechtsansprüchen.

Facebook
Twitter
Reddit
WhatsApp
LinkedIn

GEKLAUTE BILDER ONLINE FINDEN

Mit Copytrack finden Sie schnell und einfach heraus, wo im Internet Ihre Bilder verwendet werden. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten.

Über Copytrack

COPYTRACK wurde 2015 von Marcus Schmitt gegründet. Unser Service richtet sich an Fotografen, Verlage, Bildagenturen und E-Commerce-Anbieter und ermöglicht das kostenfreie Aufspüren von geklauten Bildern im Internet sowie die internationale rechtliche Durchsetzung.
  • Kostenfreier Account
  • Unbegrenzte Bildersuche
  • 100% risikofreie Rechtsdurchsetzung

SIND SIE
FOTOGRAF?

Wir setzen uns für eine faire Bezahlung von Fotografen, Bildagenturen und Verlagen ein. Nutzen Sie Copytrack, um illegal genutzte Bilder kostenfrei im Internet zu finden und rechtlich gegen Copyright-Verstöße vorzugehen.