Neues Portal beschleunigt Einigung zwischen Fotografen & Bildnutzern
Header Image © WESTEND61 | LEANDER BAERENZ
Ein sicheres Zuhause für die Bilder unserer Fotografen | Interview mit Westend61
April 5, 2018
Graphic_Top10-Bildrechtsverletzungen_Deutschland
Bildrechtsverletzungen in Deutschland | COPYTRACK Report 2017
April 23, 2018

Neues Portal beschleunigt Einigung zwischen Fotografen und Rechteverletzern

HeaderImage_Einigungsportal_V2

Copytrack klärt 45 Prozent aller Fälle per Nachlizenzierung*

Berlin, 17. April 2018: Das Bildrechtportal Copytrack bietet seit Mitte April ein neues Portal zur Einigung zwischen Fotografen und Rechteverletzern. Es beschleunigt den klärenden und fairen Abschluss eines Falles von unrechtmäßigem Gebrauch fremder Bilder im Internet. Je nach Rechtslage und Einigungsstatus erhält ein Bildnutzer die Wahl, nachträgliche Lizenzen zu erwerben oder die Zahlung eines Schadensersatzes direkt über das Portal zu veranlassen.

Mit dem neuen Einigungsportal ermöglichen wir eine noch schnellere und reibungslosere Klärung, wenn Bilder geklaut werden”, kommentiert Stefan Bär, CTO von Copytrack. Kunden wie Fotografen, Agenturen und Verlage beauftragen den Rechtsdienstleister mit der Suche nach Duplikaten ihrer Bilder im Netz. Unter den Treffern benennen die Urheber die Fotografien oder Grafiken, die ohne ihr Einverständnis und ohne Lizenz verwendet werden. Deren Höhe legen sie selbst anhand ihrer üblichen Lizenzierungsprozesse fest. Bevollmächtigen die Bildbesitzer das Unternehmen mit der Regelung des Fotodiebstahls, kommt das neue Einigungsportal zum Einsatz. Es konfrontiert den Bildverwender mit der Rechtsverletzung. Dieser erhält die Option, mögliche Missverständnisse darzulegen und eine gültige Lizenz nachzuweisen. Ebenso kann er angeben, von wem er das Bild erhalten hatte oder aus welcher Quelle es stammt. Schließlich wissen Bär und sein Team, dass nicht jeder Missbrauch böswillig erfolgt.

 

HIER MEHR ÜBER COPYTRACK ERFAHREN

Liegt keine Lizenz vor, so ist der Nutzer für den Missbrauch verantwortlich zu machen. Über das Portal kann er eine nachträgliche Lizenz für das Bild erwerben und damit einen schnellen Abschluss des Falles herbeiführen. Verzichtet er auf eine Lizenz und somit darauf, die Grafik oder Fotografie weiterzunutzen, bietet das Einigungsportal die Option, direkt einen Schadensersatz für die Nutzung in der Vergangenheit zu zahlen. In beiden Optionen stellt Copytrack hierfür die gängigen Zahlungsmethoden wie Paypal, Kreditkarte und Sofort Banking bereit. 45 Prozent* aller Fälle von Bilderdiebstahl klärt Copytrack im Sinne seiner Kunden per Nachlizenzierung.

SettlementPortal_ScreensDas Einigungsportal steht in elf Sprachen zur Verfügung (Deutsch, Englisch, Russisch, Spanisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Französisch, Italienisch, Polnisch). Sollte nach spätestens sechs Wochen keine Einigung durch eine nachträgliche Lizenzierung oder Schadensersatzforderung getroffen werden, geht der Fall in die rechtliche Durchsetzung. Eine Einigung über das Einigungsportal ist nun nicht mehr möglich.

 


Weitere News & Updates: 

Wie findet COPYTRACK geklaute Bilder – Ein Blick hinter die Kulissen
COPYTRACK macht Bildrechtrecherche über API noch komfortabler

 .

* COPYTRACK Datenauswertung: Erfolgreich abgeschlossere Fälle 2017
Photo by William Iven